Motorische Entwicklung von Babys: Die Entwicklung von Säuglingen Woche für Woche

Ihr Baby entwickelt sich in rasantem Tempo. Besonders im ersten Lebensjahr gibt es viele Meilensteine zu erleben. Wann genau die einzelnen Meilensteine erreicht werden, ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Dennoch geben wir Ihnen hier einen kleinen Überblick über die Entwicklung von Babys: vom Neugeborenen bis zum 12. Lebensmonat. So erhalten Sie eine Vorstellung davon, was Sie mit Ihrem Baby erwartet.

Neugeborene: Die Entwicklung des Säuglings in den ersten Wochen

Die Welt ist neu und überwältigend für ein Neugeborenes, das viel Ruhe ohne Reize braucht. Das Köpfchen des Babys muss gestützt werden, da die Nackenmuskulatur noch nicht stark genug ist, damit das Baby seinen Kopf selbst halten kann. Gern können Sie die Nackenmuskulatur Ihres Babys ein paar Mal am Tag trainieren, indem Sie Ihr Baby auf den Bauch legen. Erst mit etwa 3-6 Monaten kann Ihr Baby ganz allein seinen Kopf halten.

2-3 Monate:

Machen Sie mit dem Training der Nackenmuskulatur weiter und stützen Sie weiterhin den Kopf Ihres Babys. Das Neugeborene sieht die Welt Schwarz-Weiß, aber in diesem Entwicklungsstadium wird es die Welt zunehmend in Farbe erleben. Es liebt daher mit Spielzeug zu interagieren, auf dem es liegen, es anschauen und versuchen kann, es zu schütteln.

4-6 Monate:

Ihr Kind kann nun die Hände öffnen und schließen und wird daher versuchen, nach den Spielsachen in seiner Umgebung zu greifen. Es ist auf dem Boden aktiv und übt sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Zusammen mit Ihrem Kind können Sie versuchen, es vorsichtig hinzusetzen. Lassen Sie dazu Ihr liegendes Kind den Daumen oder den Zeigefinger von Mama oder Papa ergreifen und helfen Sie ihm sanft in eine sitzende Position. Es ist jedoch wichtig, dass Ihr Kind selbst die Arbeit macht, indem es die Bauchmuskeln anspannt, um hochzukommen. Am Ende des Zeitraums wird Ihr Kind beginnen, das Bauchkrabbeln auf allen Vieren zu üben, und vielleicht gelingt es Ihrem Kind sogar schon, die ersten Krabbelschritte zu machen.

7-9 Monate:

Ihr Kind übt weiterhin, sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen und lernt in diesem Zeitraum auch stabil zu sitzen. Es kann nun mit am Tisch sitzen oder im Kinderwagen aufrecht sitzen und die Welt um sich herum voll und ganz wahrnehmen. Ihr Kind nutzt seine Hände nun ausgiebig – etwa um das Spielzeug von einer Hand in die andere zu legen oder um auf Dinge zu klopfen und viel Lärm zu machen. Legen Sie das Spielzeug gern etwas außerhalb der Reichweite Ihres Kindes hin. So motivieren Sie Ihr Kind, sich auf dem Boden zu bewegen.

10-12 Monate

Ihr Kind wird immer verspielter und experimentiert nun auch mit Dingen, wie etwa Gegenstände in Kisten zu legen und wieder auszuräumen oder Türme aus Bauklötzen zu bauen und sie wieder umzustoßen. Die meisten Kinder haben in dieser Phase bereits gelernt, zu krabbeln und einige sogar zu laufen – ein wirklich großer Schritt in der motorischen Entwicklung eines Babys. Denn dieser Schritt signalisiert, dass das Säuglingsalter sich dem Ende entgegen neigt. Das erste aufregende Jahr in der Entwicklung Ihres Kindes klingt nun aus.

Erfahren Sie hier noch mehr über die Entwicklung eines Säuglings und über die motorische Entwicklung eines Babys.

Shop now

You can use this element to add a quote, content...